Direkt zum Inhalt springen
Überblick Schnittstellen Software Technische Daten Kontakt

PCD36

Steuerung für Ritzmaschinen
PCD36 – und alles ist geritzt

Die Maschinensteuerung PCD36 ist speziell für den Betrieb von modernen Ritzmaschinen zur Trennung von Leiterplatten konzipiert. Das Antriebspaket, bestehend aus dem Motion Controller MC2 und den Servoverstärkern SD2, ist modular aufgebaut und kann entsprechend der eingesetzten Motoren zusammengestellt werden. Ein gemeinsames Netzteil für die Antriebsverstärker erleichtert die Verdrahtung und spart Strom durch die Ausnutzung der in den Zwischenkreis zurückgespeisten Energie der bremsenden Achsen.

Motion Controller MC2

Der MC2 mit seinem Echtzeit-Betriebssystem Linux™/Xenomai steuert über eine Lichtleiterverbindung die Antriebsverstärker der Positionierachsen und der Ritzmesser. Zusätzlich zu integrierten Ein- und Ausgängen lassen sich weitere Ein- und Ausgangsmodule anschließen. Die Applikationssoftware SCORER läuft auf einem handelsüblichen PC und kommuniziert über ETHERNET mit dem MC2.
 

Antriebsverstärker SD2

Leistungsnetzteil und Antriebsachsen aus der Serie SD2 sind digitale Servoverstärker, die mit Hilfe der Software drivemaster2 parametriert werden. Die Verstärker sind in unterschiedlichen Leistungsklassen und Baugrößen als Ein- und Zweiachsmodule verfügbar. Diverse Schnittstellen erlauben den Anschluss von Rotativ- und Linearmotoren mit allen gängigen Wegmesssystemen.

Die Schnittstellen des PCD36

  1. Externer Ballastwiderstand
  2. Ausgang DC-Zwischenkreisspannung
  3. 24 V-Logikversorgung
  4. Buseingang und Busausgang
  5. USB-Anschluss
  6. Digitale Ein- und Ausgänge
  7. Netzeinspeisung
  8. Eingang DC-Zwischenkreisspannung
  9. 24 V-Logikversorgung
  10. Parametrierung und Diagnose
  11. Integrierte Sicherheit: Anlaufsperre zum Erreichen der Kategorie 4 gemäß EN 13849-1:2008-12, EN 62061:2008-04 und EN 61508:2002-11; Sicherheitslevel SIL 3
  12. Je 6 digitale Eingänge und 4 Ausgänge
  13. Encodereingänge (Puls-Richtungs-Signale)
  14. Encoderausgänge (Messsystemnachbildung)
  15. Resolvereingänge
  16. Analoge Sollwertschnittstellen: +/-10 V
  17. Universelles Motorgeber-Interface: Resolver, Encoder / Linearmaßstab, (TTL oder SinCos), EnDat, Hiperface, SSI, Hall-Sensor, linearer Hall-Sensor, Feldplatte
  18. Thermokontakte
  19. SERVOLINK 4 über Lichtwellenreiter
  20. 2 x Motoranschluss für Linearmotoren und rotative Motoren

Inbetriebnahme- und Parametriersoftware:

Applikationssoftware SCORER

Das Programm SCORER stellt eine für Ritzmaschinen optimierte Bedienoberfläche zur Verfügung. Neben den für die Abarbeitung notwendigen Informationen lassen sich auf der passwortgeschützten Technologie-Seite „Werkzeugdaten“ Maschinenparameter eingeben, die während des Produktionsprozesses verändert werden müssen. Die Software unterstützt eine Kamera-Vermessung der Leiterplatten sowie Bar- und Bohrcode-Leser. Dadurch wird ein vollautomatischer Betrieb rund um die Uhr bei höchster Fertigungspräzision gewährleistet.

Software WINSCORE

Mit der Software WINSCORE können Ritzprogramme grafisch unterstützt erstellt werden. Alternativ werden Programme über DNC vom CAD-Server geladen.

Software drivemaster2

Die Parametrierung und Optimierung der Antriebsachsen mit der drivemaster2-Software ermöglicht dem Maschinenhersteller eine komfortable Inbetriebnahme seiner Maschine. Integrierte Diagnose- und Optimierungstools vereinfachen und beschleunigen die notwendigen Arbeiten an der Maschine.

TECHNISCHE SPECIFIKATIONEN PCD36
 

Hauptmerkmale der PCD36

Komplette Steuerung für eine Ritzmaschine mit:

  • Achssteuerung MC2
  • Netzteilmodul für Antriebsachsen
  • Servoverstärkern
  • I/Os
     

Achssteuerung MC2

  • Achsprozessor mit Echtzeit-Betriebssystem
  • Ethernet-Anschluss
  • SERVOLINK – Lichtleiterverbindung zu den Servoverstärkern
  • Interne digitale Ein- und Ausgänge
  • IO-LINK – Lichtleiter-Anschluss für zusätzliche Ein- und Ausgänge
  • SD Kartenspeicher
     

Digitale Servoverstärker SD2

  • Integrierte Sicherheitsschaltung SIL 3
  • Digitale Ein- und Ausgänge
  • Auswertung von zwei Messsystemen pro Verstärker
  • Messsystem-Ausgang
  • Messsysteme:
    • Resolver
    • Drehgeber TTL
    • Linearmaßstab Sin/Cos oder TTL
    • SSI
    • Hiperface
  • Nennstrom: 10 Aeff*
  • Spitzenstrom: bis 85 Aeff *
     

I/O-System

  • Eingänge und Ausgänge integriert
  • Erweiterbar bis 128 Eingänge und 128 Ausgänge über IO-LINK (Lichtleiter)
  • Externe SPS oder Soft-SPS möglich

 

* abhängig von verwendeter Modulversion

Abmessungen: Abhängig von der Konfiguration

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf