SD2M: Neue Anwendungsmöglichkeiten durch Drei-Level-Technologie

SIEB & MEYER entwickelt Frequenzumrichter weiter

Der innovative Drei-Level-Umrichter SD2M von SIEB & MEYER ist seit Kurzem in weiteren Varianten erhältlich, die sich speziell für Anwendungen in Turbo-Gebläsen und Turbo-Kompressoren eignen.

„Über die Jahre haben wir die Umrichter-Familie SD2M kontinuierlich erweitert, zuletzt für Anwendungen in Hochgeschwindigkeits-Strömungsmaschinen,“ berichtet Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der SIEB & MEYER AG. „Der Frequenzumrichter ist aber weiterhin auch die erste Wahl für Anwendungen in Werkzeugmaschinen oder Prüfständen, wo er mit Höchstleistung bei wenig Platzbedarf, geringen Systemkosten und einem hohen Wirkungsgrad überzeugt.“ Aktuell stehen sieben verschiedene Ausführungen des SD2M im Bereich von 75 HP bis 400 HP bzw. 165 A bis 630 A Nennstrom zur Verfügung – darunter sowohl Modelle mit Wasser- als auch mit Luftkühlung.

Allen gemeinsam ist die innovative Drei-Level-Technologie, die in Kombination mit Schaltfrequenzen bis 16 kHz eine sehr gute Stromqualität gewährleistet. So wird eine übermäßige Rotor-Erwärmung verhindert und Lagerbelastung sowie Isolationsbeanspruchung lassen sich reduzieren. Beim Einsatz des SD2M reduzieren sich im direkten Vergleich zu herkömmlichen Lösungen die umrichterbedingten Zusatzverluste im Rotor um bis zu 90%. In den meisten Fällen reicht das vollkommen aus, um komplett auf LC-Filter oder Motordrosseln zu verzichten. Durch die Drei-Level-Technologie werden anspruchsvolle Anwendungen mit hohen Drehzahlen und kompakten Bauräumen überhaupt erst realisierbar – weil die Wärme gar nicht erst entsteht.

Zurück