Direkt zum Inhalt springen

CNC 93.00

DIE TOP-MODERNE CNC-STEUERUNG

Mit der CNC 93.00 werden Maßstäbe in der Steuerungstechnik für Leiterplattenfräsmaschinen neu gesetzt. Modernste Prozessortechnologien und Programmiertools sowie zukunftssichere Schnittstellen für Datenabfragen lassen bei dieser Steuerung keine Wünsche offen.

Mehr als 40 Jahre Erfahrung sind in die CNC 93.00 eingeflossen, um Applikationen für das Fräsen noch bedienfreundlicher, leistungsfähiger und flexibler realisieren zu können.

ANPASSUNGEN LEICHTGEMACHT

Das Scripting der CNC 93.00 bietet eine neue Dimension der schnellen und geschützten Anpassung von Funktionen und Abläufen durch den Maschinenhersteller. Diese Programmierung ist strukturiert und übersichtlich gehalten und kann somit auch von Technikern mit weniger Erfahrungen in diesem Bereich einfach durchgeführt werden.

 

AUSSCHUSS UND LEERLAUFZEITEN VERMEIDEN

Durch das Vorrechnen und Simulieren des gesamten Teileprogramms vor dem ersten Programmdurchlauf werden Fehler sicher vorzeitig erkannt. Dies vermeidet teuren Ausschuss in der Produktion. Eine genaue Ermittlung der Programmabarbeitungszeit in der CNC 93.00 unterstützt zudem die optimale Planung der Abläufe beim Fräsen.

EINFACHE UND FEHLERFREIE BEDIENUNG

Die in Anlehnung an die sehr erfolgreiche CNC 82.00 gestaltete Benutzeroberfläche der CNC 93.00 ermöglicht eine intuitive Bedienung und somit kurze Einarbeitungszeit. Eine hohe Übersichtlichkeit sowie eine einfach zu bedienende Navigation reduzieren zudem signifikant fehlerhafte Eingaben.
 

INDUSTRIE 4.0

Mit Hilfe der SM IIoT Plattform kann die CNC 93.00 um weitere Kommunikationsschnittstellen erweitert werden. Dazu zählen z.B. das weit verbreitete OPC UA genauso wie verschiedene API-Schnittstellen. Dadurch kann die Steuerung einfach in Industrie 4.0-Konzepte eingebunden werden und die erweiterten Anforderungen an Fräsmaschinen zukunftssicher und komfortabel erfüllt werden.

ENERGIEEFFIZIENZ UND LEISTUNG

Die moderne, modulare Hardwarearchitektur der CNC 93.00 ermöglicht äußerst dynamische und präzise Maschinenantriebe bei höchster Qualität und kleinstmöglichem Platzbedarf. Zur Reduktion des Energiebedarfs werden alle Servoverstärker und Frequenzumrichter über einen DC-Bus des zentralen Netzteils gespeist. Dadurch werden Kosten und Platzbedarf reduziert.

CNC 93.00 – FIT FÜR DIE ZUKUNFT

Die CNC 93.00 vom Weltmarktführer SIEB & MEYER im Bereich Steuerungen für Leiterplattenfräsmaschinen ist die perfekte Antwort auf Anforderungen, die heute und zukünftig hochgenaue Fräsmaschinen an eine Steuerung stellen.

 

SM IIoT CONNECT

In der CNC 95.00/CNC 93.00 ist die OPC UA Schnittstelle als moderne und flexible Lösung stets verfügbar.

SM IIOT Connect stellt im Übergriff alle wichtigen Produktionsparameter übersichtlich dar und ermöglicht darüber hinaus mittels der standardisierten OPC UA Schnittstelle die CNC 95.00/CNC 93.00 zu automatisieren. So können beispielsweise Teileprogramme geladen, CNC-Befehle an die Steuerung gesendet oder die Abarbeitung gestartet bzw. gestoppt werden.
 

SM IloT Connect

TECHNISCHE DETAILS

Motion Controller MC93

  • CPU: Intel® Quad-Core™
  • SDRAM: 4 GB DDR3
  • Flash: 4 GB
  • Festwertspeicher: 128 KB MRAM (Parameterspeicher)
  • 2 x USB Anschlüsse Host
  • 2 x COM Schnittstellen
  • Beschleunigungssensor
  • Temperatursensor
  • Schnittstelle zum PC: Ethernet
  • 2 x digitaler Bus über Lichtwellenleiter (120 MBit) zu den Antrieben MD95, FC95
  • 1 x digitaler Bus über Lichtwellenleiter (12 MBit) zum I/O-System 84.06

     

Servoverstärker MD95 Nano mit zentraler Spannungsversorgung durch PS95

  • Netzeingangsspannung: 3 x 230 VAC bis 250 VAC
  • Nennstrom IN: 4,2 Aeff bis 32 Aeff
  • Spitzenstrom IS: 14 Aeff bis 57 Aeff
  • Einzel-, Doppel-, Vierfach- und Sechsfachausführung für rotative und lineare AC-Servomotoren
  • Auswertung von Inkrementalgeber, Absolutwertgeber oder Linear-Messsystem TTL
  • Digitaler Bus über Lichtwellenleiter (120 MBit) zur Anbindung an den MC93

 

Frequenzumrichter FC95 mit zentraler Spannungsversorgung durch PS95

Asynchronspindeln:

  • Nennleistung: 6 kVA bis 15 kVA
  • Netzeingangsspannung: 3 x 230/250 VAC, 50/60 Hz
  • Nennstrom IN: 21 Aeff bis 35 Aeff
  • Spitzenstrom IS: 42 Aeff bis 71 Aeff
  • Ausgangsfrequenz f: bis 5.834 Hz
  • Auswertung von Drehzahl-Sensoren oder sensorloser Betrieb
  • Digitaler Bus über Lichtwellenleiter (120 MBit) zur Anbindung an den MC95

     

Dezentrales I/O-System 84.06

  • DC-Versorgung: +24 V
  • Ein- und Ausgänge: je bis zu 768
  • Eingänge: +24 V (high aktiv)
  • Ausgänge: +24 V, 350 mA / kurzschlussfest
  • Datenübertragung über Lichtwellenleiter (12 MBit) / CRC-überwacht
  • Serielles Interface für externe SPS
  • PD-Box mit integriertem Interface für Werkzeugvermessung und Werkzeugprüfung

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF