SD2M Turbo

Der Booster

Die meisten Standard-Umrichter verwenden in den höheren Leistungsklassen die bekannte Technik der Zwei-Level-Pulsweitenmodulation (PWM) mit max. 8 kHz Schaltfrequenz. Das
führt in den meisten Hochgeschwindigkeits-Anwendungen dazu, dass zusätzliche Komponenten wie LC-Filter oder Drosseln benötigt werden, um die im Motor entstehenden Zusatzverluste zu minimieren.
SIEB & MEYER-Frequenzumrichter sind speziell für Hochgeschwindigkeits-Anwendungen konstruiert und nutzen die in diesen Applikationen sehr vorteilhafte Drei-Level-Technologie – auch Multi-Level-Technologie genannt. In der Regel werden bei Verwendung unserer Umrichterbaureihe SD2M keine Motor-Filterelemente benötigt. Begründet ist dies nicht nur in der Drei-Level-Technologie, sondern auch darin, dass wir standardmäßig PWM-Schaltfrequenzen bis 16 kHz liefern. Die Kombination resultiert in einer wesentlich verbesserten Motorstrom-Qualität, die die unerwünschten Rotorverluste extrem reduziert – und zwar um bis zu 90 %!

Systemeigenschaften SD2M vs. Standardumrichter

 

Funktion - Vorteil - Nutzen

Drei-Level-Technologie

Funktion: Die Endstufen des SD2M basieren auf einer Drei-Level-Technologie und stellen Drehfeldfrequenzen bis 2.000 Hz mit Schaltfrequenzen von 16 kHz zur Verfügung.
Vorteil: Reduzierung der Motorverluste bei minimalem Aufwand für Motorfilter/-drosseln sowie eine geringe Störausstrahlung und Isolationsbeanspruchung.
Nutzen: Geringere System-/Betriebskosten über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg.

Wirkungsgrad

Funktion: Die Geräte erreichen einen Wirkungsgrad von bis zu 98 %.
Vorteil: Die hohe Effizienz gewährleistet einen optimalen Systemwirkungsgrad und reduziert auch die notwendigen Kühlungsmaßnahmen.
Nutzen: Maximaler Systemertrag und verbesserte Ökobilanz durch geringeren Energieverbrauch

DC-Spannungsversorgung für aktive Magnetlager

Funktion: Bei Verlust der Netzversorgung aktives Notbremsen und Aufrechterhaltung der Spannungsversorgung.
Vorteil: Einsparung einer separaten Spannungsversorgung für die Magnetlager.
Nutzen: Schutz der Magnetlager bei Spannungsausfall und Kostenersparnis.

 

Motorströme im Vergleich:

Zwei-Level-Standard-PWMDrei-Level-PWM

 

Gut zu wissen

- Derzeit verfügbare Leistungsklassen von 55 bis 330 kW (75 bis 440 HP), mit bis zu 630 Aeff Nennstrom
- Flüssigkeitskühlung als Standard (wasserbasierend), Luftkühlung auf Anfrage
- Für alle Ausführungen sind NRTL/CSA-Zertifizierungen beauftragt
- Sehr geringe Isolationsbeanspruchung der Motorwicklung – auch bei langen Motorleitungen – aufgrund von 50 % kleinerer PWM-Schaltamplituden (siehe Grafik unten)
- Optionale DC-Spannungsversorgung für aktive Magnetlager, über intern abgesicherte DC-Zwischenkreis-Klemmen
- Konstruiert für 100 % Auslastung 24/7
- Alle Leistungskomponenten ausgelegt für 10 Jahre Dauerbetrieb mit Nennlast
- Konstruiert für weltweite 3-phasige Versorgungsnetze - auch potentialfrei IT
- Leistungsfähige Parametrier- und Diagnosesoftware drivemaster2
- Kundenspezifische Lösungen realisierbar
- 3C3-Schutzlackierung der Leiterplatten für Betriebssicherheit in aggressiver Umgebung

Isolationsbeanspruchung