Pressemitteilungen

Speziell für Turboblower und Turbokompressoren

Neues 450 kVA-Modell des Frequenzumrichters SD2M

SIEB & MEYER erweitert leistungsseitig das Produktportfolio des SD2M. Im 1. Quartal 2020 wird eine flüssigkeitsgekühlte Variante mit 450 kVA@480 VAC und 630 Aeff Nennstrom zur Verfügung stehen. Obwohl 50% mehr Leistung erreicht werden, entspricht das Bauvolumen dem des 300 kVA-Geräts. Die äußerst kompakten Abmessungen von ca. 1200 mm x 450 mm x 350 mm (HxBxT) erlauben eine platzsparende Integration in die Kundensysteme.

„Das neue Gerät haben wir speziell für den Bereich der Turboblower und Turbokompressoren konzipiert. Gerade in diesem Bereich der Hochgeschwindigkeits-Strömungsmaschinen konnte der Frequenzumrichter SD2M in den vergangenen Jahren zahlreiche Neukunden für das Seriengeschäft gewinnen“, so Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der SIEB & MEYER AG. „Der SD2M ist aber weiterhin auch die erste Wahl für Anwendungen in Werkzeugmaschinen oder Prüfständen, wo er mit Höchstleistung bei wenig Platzbedarf, geringen Systemkosten und einem hohen Wirkungsgrad überzeugt.“

Im Dienst seiner Kunden entwickelt SIEB & MEYER den innovativen Frequenzumrichter mit Drei-Level-Technologie kontinuierlich weiter. Anfang 2018 hat das Lüneburger Unternehmen den SD2M als Basis für kundenspezifische Entwicklungen leistungsseitig nochmals erweitert. So ist es nun möglich, individuelle Kundenlösungen mit Motorströmen von bis zu 650 A zu realisieren – wahlweise auf Grundlage einer Luft- bzw. Flüssigkeitskühlung. Ausgewählte SD2M-Varianten sind standardmäßig für den Betrieb an ungeerdeten IT-Netzen vorbereitet, Umbaumaßnahmen wie Hardware-Eingriffe am Gerät sind somit nicht notwendig.

Die innovative Drei-Level-Technologie des Frequenzumrichters SD2M sowie Schaltfrequenzen bis 16 kHz gewährleisten eine sehr gute Stromqualität, sodass im Motor möglichst geringe Verluste entstehen und der Gesamtwirkungsgrad steigt. So lassen sich eine übermäßige Rotor-Erwärmung verhindern und Lagerbelastung sowie Isolationsbeanspruchung reduzieren. Teure LC-Filter können dank des Frequenzumrichters entfallen oder durch kleinere und kostengünstigere Motordrosseln ersetzt werden.

 

Zurück