Pressemitteilungen

Flexible Erweiterung von Maschinen und Anlagen

Frequenzumrichter SD2S: Stand-Alone Version mit Schutzart IP54

SIEB & MEYER hat die bewährte Frequenzumrichter-Serie SD2S um eine neue Stand-Alone-Ausführung mit hoher Schutzklasse erweitert. Somit ist es möglich, den Frequenzumrichter auch außerhalb eines Schaltschranks zu installieren. Dies erleichtert die Erweiterung oder Umrüstung von Maschinen und Anlagen. Zudem lassen sich Konzepte mit dezentral angeordneten Frequenzumrichtern realisieren.

„In der Regel ist der Platz in Schaltschränken knapp und die bestehenden Kapazitäten sind komplett ausgenutzt“, erläutert Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der SIEB & MEYER AG. „Mit unserer neuen, autarken SD2S-Ausführung bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, ohne finanziellen und organisatorischen Aufwand zusätzliche Frequenzumrichter in Betrieb zu nehmen.“ Das luftgekühlte Stand-Alone-Modell mit einer Netzspannung von 5kVA@3 x 400VAC ist als Seriengerät ab Q1 2019 verfügbar. Die Abmessungen des Gerätes sind mit 107mm, 413mm und 315,5mm (BxHxT) sehr kompakt. Flexible Kabeldurchlässe ermöglichen eine einfache Montage mit vorkonfektionierten Kabeln. Somit ist im Servicefall auch ein einfacher Gerätetausch gewährleistet.

Das speziell für Hochgeschwindigkeitsanwendungen entwickelte Antriebsystem SD2S bewährt sich unter anderem in der Werkzeugtechnik – zum Beispiel im Präzisions-Innenschleifen. Aber auch Anwendungen wie Turbo-Kompressoren und Turbo-Vakuumpumpen sind sehr geeignet für den SD2S. Das System lässt sich per Plug-and-Play integrieren und ermöglicht höchste Motorleistungen bei gleichzeitig niedrigsten Motortemperaturen.

SD2S mit Schutzart IP54
SD2S mit Schutzart IP54

Zurück