FC72

Frequenzumrichter für Werkzeugmaschinen

Der Hauptspindelantrieb für die Werkzeugmaschine

Der SIEB & MEYER Frequenzumrichter FC72 treibt Asynchron- und Synchronmotoren vektorgeregelt an. Dabei werden Drehzahlen bis 150.000 1/min erreicht. Die Vektorregelung stellt das volle Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung und ermöglicht das Gegenmagnetisieren von Synchronmotoren. Dadurch können auch feldgeschwächte Motoren bis zur maximalen Drehzahl beschleunigt werden.
In der Werkzeugmaschine erreicht der Frequenzumrichter eine Positioniergenauigkeit von 0,007°. Dies ermöglicht neben einer präzisen Orientierung beim Werkzeugwechsel auch das interpolierende Arbeiten mit Vorschubachsen, beispielsweise beim Gewindeschneiden.

Der vektorgeregelte Antrieb für gehobene Ansprüche

Der FC72 ist in den Leistungsklassen von 13 bis 30 kVA als Kompaktgerät mit integriertem Netzteil verfügbar. Die Version
mit 55 kVA kann durch das separate Netzteil PS10 bzw. vom Zwischenkreis einer vorhandenen Spannungsversorgung
gespeist werden. Die Anbindung an die Maschinensteuerung erfolgt über Profibus oder analoge und digitale Steuersignale. Im FC72 können bis zu 4 Motordatensätze hinterlegt werden. Dadurch können in einer Maschine unterschiedliche Spindeln betrieben oder eine automatische Stern-Dreieck-Umschaltung realisiert werden.